LTE-NETZ.info

LTE Netz Anbieter

LTE Anbieter und ihre Tarife auf einen Blick


Nachfrage nach LTE in Deutschland wächst weiter

Der Stellenwert des mobilen Internets wächst angesichts der stetigen Beliebtheit von Mobilfunktelefonen, Smartphones und Notebooks rapide an. Das Surfen im Internet von unterwegs wird nicht nur immer beliebter, sondern nun endlich auch für den Durchschnittsverdiener bezahlbar. Besonders schnelle Übertragungsgeschwindigkeiten im Bereich des mobilen Internets verspricht LTE („Long Term Evolution”). Mit bis zu 100 Mbit/s Download Rate liegt die Geschwindigkeit von LTE weit über der des bisherigen Standards UMTS. Aufgrund der vergleichsweise hohen Übertragungsgeschwindigkeit wird LTE oftmals auch als mobiles VDSL bezeichnet, bei dem ebenfalls Datenübertragungsraten zwischen 50 und 100 Mbit/s möglich sind.

Alle LTE 4G Anbieter auf einer Seite, Stand 2013

LTE Anbieter im Vergleich

LTE Anbieter im Vergleich

Natürlich ist die Entwicklung rund um LTE auch an den Mobilfunk- und Telefondienstleistern in Deutschland nicht vorübergegangen. Mittlerweile existieren einige LTE Anbieter hierzulande, die unterschiedliche LTE Tarife anbieten. Vodafone war der erste Mobilfunkkonzern, der die neue Internettechnik bereits gestartet hat. Auch die Deutsche Telekom hat den LTE-Vertrieb im April 2011 aufgenommen.

Seit Herbst dieses Jahres können bei den verschiedenen LTE Anbietern O2, Deutsche Telekom und Vodafone die ersten LTE Tarife gebucht werden. Die Datenverbindung wird im Rahmen von LTE über bestimmte Frequenzen im Mobilfunk hergestellt. Alle bisher zur Verfügung stehenden LTE Tarife sind prinzipiell als DSL Alternative für zu Hause konzipiert worden.

 

LTE bei Vodafone

Mittlerweile kann LTE von Vodafone in mehr und mehr Regionen in Deutschland als Ersatz für DSL geordert werden. Frühbucher können bis Ende September 2011 von besonders günstigen LTE-Tarifen profitieren, wenn sie sich für einen LTE Tarif von Vodafone entscheiden. Der Grundpreis entfällt beispielsweise in den ersten drei Monaten des Vertrags, bei Mitnahme der Rufnummer sogar über einen Zeitraum von sechs Monaten. Bei den restlichen 18 respektive 21 Monaten fällt die monatliche Grundgebühr um zehn Euro günstiger aus.

Ganz neu im September bietet Vodafone seinen Kunden neben LTE auch eine Flatrate für das deutsche Festnetz an.

 

LTE bei der Deutschen Telekom

Kunden, die sich für LTE Tarife bei der Deutschen Telekom entscheiden, können von einer Gutschrift in Höhe von 30 Euro profitieren, die mit der nächsten Telefonrechnung fällig wird. Dies ist jedoch nur bei einem Abschluss eines LTE Tarifs online möglich. Darüber hinaus können Kunden der Deutschen Telekom über einen Zeitraum von zwölf Monaten hinweg 10 % der monatlichen Grundgebühr einsparen. Das Internet der vierten Generation wird zusammen mit einer Flatrate für das deutsche Festnetz für monatlich 39,95 Euro angeboten.

Ab September 2011 kann die Deutsche Telekom LTE mit einer Geschwindigkeit von 7 Mbit/s sowie einem 10 GB Inklusivvolumen anbieten.

 

LTE bei O2

Seit dem 1. Juli 2011 hat auch der Mobilfunkkonzern O2 als dritter Anbieter den schnellen Ersatz für DSL im Sortiment. LTE von O2 ist ab 39,90 € monatlich erhältlich. Jeder Neukunde kann sich über einen Preisvorteil von zehn Euro monatlich über einen Zeitraum von sechs Monaten hinweg freuen.

 

LTE bei E-Plus

Der Mobilfunkkonzern hat bis September 2011 noch keine speziellen LTE-Tarife in seinem Produktsortiment. Man kann jedoch davon ausgehen, dass E-Plus Bestands- und Neukunden bald entsprechende Tarife präsentieren wird. Immerhin verfügt der Mobilfunkanbieter E-Plus über 139,4 MHz Frequenzbereich für die Nutzung von LTE.